Verpackungseinheiten

Trockenmittel werden in so genannten Trockenmitteleinheiten (TME) gehandelt. In der DIN 55 473 ist vorgegeben, wie das Trockenmittel zu wirken hat:

"Eine Trockenmitteleinheit ist diejenige Menge Trockenmittel, die im Gleichgewicht mit Luft bei 23 °C (+/– 2° C) die folgenden Mengen Wasserdampf in 24 Stunden adsorbiert:

_ bei 20% relativer Luftfeuchte min. 3,0 g
_ bei 40% relativer Luftfeuchte min. 6,0 g

Eine TME darf höchstens 39 g wiegen. Die Anzahl der Trockenmitteleinheiten ist das Maß für die Adsorptionsfähigkeit des Trockenmittelbeutels."



Beutel- Typen

Die Trockenmittelbeutel gibt es in zwei Ausführungen: staubarm (Typ A) und staubdicht (Typ B). Typ B ist das sehr staubdichtes Material Tyvek ® und wird verwendet, wenn das Packgut diesbezüglich besondere Anforderungen stellt. Für Typ A wird ein „Non Woven“-Material eingesetzt. Größere Beutel haben zur Aufhängung zwei jeweils 30 cm lange Textil-Bänder (MT 8, MT 16, MT 32).

Klicken Sie hier, um sich alle lieferbaren Größen nach DIN anzeigen zu lassen. (PDF)

Bei entsprechender Nachfragemenge sind auch Beutel in „Gramm-Verpackungen“ möglich. Diese tragen keinen DIN-Stempel, weil Sonderanfertigungen nach DIN nicht vorgesehen sind.

 

Zum schnellen 
Überblick


Alle lieferbaren
DIN Größen als
Pdf-Download